Glossar - DELTA Packaging

Lieferantenkonsolidierung

Der Begriff "Lieferantenkonsolidierung" beschreibt den Prozess der Reduzierung der Zulieferer eines Unternehmens. Ziel eines solchen Prozesses ist in erster Linie die Einsparung von Kosten, die sich aus unterschiedlichen Gründen einstellen kann.

Einerseits stärkt die Lieferantenkonsolidierung die Verhandlungsposition des Auftraggebers, da sich die Auftragsvolumina erhöhen. In der Folge können niedrigere Preise durchgesetzt werden. Man spricht in diesem Zusammenhang auch von der Nutzung von Skaleneffekten. Gleichzeitig verringern sich die Transportkosten, denn vorhandene Transportkapazitäten können effizienter genutzt werden. Ein nicht ausdrücklich erwünschter, dennoch willkommener Nebeneffekt ist die Schonung von Ressourcen und damit die Förderung des Umweltschutzes.

Entscheidender für den Auftraggeber ist aber die durch die Lieferantenkonsolidierung gestiegene Transparenz, die mit verringertem Verwaltungsaufwand und verbesserter Kostenkontrolle einher geht. Letztlich lassen sich auch Reibungseffekte verringern, indem man zwei verschiedene Produkte von zwei verschiedenen Lieferanten durch aufeinander abgestimmte Produkte eines Lieferanten austauscht. Die verbesserte Kompatibilität der so bezogenen Komponenten sorgen für höhere Zuverlässigkeit und in der Folge für eine Steigerung der Produktivität. Ebenfalls ist ein verbesserter Service vom Lieferanten zu erwarten.

Die intensivierte Beziehung zwischen Lieferant und Auftraggeber nach einer Konsolidierung lässt sich auch für Innovationen nutzen. So kann sich die Beziehung zwischen beiden zu einer partnerschaftlichen Entwicklungszusammenarbeit ausweiten. Der Auftraggeber kann so enorm von dem Fachwissen des Lieferanten in dessen Spezialgebiet profitieren während dem Lieferanten eine verbesserte Informationsbasis zur Weiterentwicklung seiner Produkte zur Verfügung steht.

Im Ergebnis profitieren von einer Lieferantenkonsolidierung beide Seiten, Auftraggeber und Lieferant. Sie bietet sich vor allem in Bereichen an, in denen die Konkurrenz auf Anbieterseite groß ist, denn so kann eine zu starke Abhängigkeit vom Lieferanten vermieden werden während die Vorteile in vollem Umfang ausgenutzt werden können.